Kategorie: Mencia (Jaen)

Bestandteil hochqualitativer Weine

Mencia ist eine autochthone rote Rebsorte, die ihre Heimat auf der Iberischen Halbinsel hat und vor allem in den Regionen Galicien und Kastilien im Nordwesten Spaniens stark verbreitet ist. Die Traubensorte heisst in Protugal Jaen und kommt häufig in der Region Dão vor. Im spanischen Rebsortenspiegel belegt die Sorte mit 11'000 Hektar aktuell Rang 9 – insbesondere in den Rotweinen der Anbaugebiete Bierzo, Rías Baixas, Valdeorras und Ribeira Sacra spielt Mencia eine wichtige Rolle. Lange Zeit wurde Mencia fast ausschliesslich für einfache Weine verwendet, die zum grössten Teil regional konsumiert wurden. Heute entstehen eine Reihe hochqualitativer und sehr eigenständiger Weine aus Mencia, die international für grosses Aufsehen sorgen.

Mencia bringt zarte, relativ helle Rotweine hervor, die mit duftigen Aromen von Himbeeren und Schwarzen Johannisbeer-Blättern sowie ihrer feinen Frische oft ein wenig an Spätburgunder (Pinot Noir) erinnern. Überwiegend werden Mencia-Weine jung getrunken und eignen sich mit ihrer charakteristischen Frucht und ihrem filigranen Charakter hervorragend als Sommer-Rotwein, zu milden Tapas oder kräftigen Fischgerichten. Im Holzfass gereifte Varianten zeigen mehr Komplexität und können ideale Begleiter zu milden Wildgerichten oder geschmorten Kalbsbäckchen sein.

8 Produkte