Kategorie: Cabernet Franc

Die Cabernet Franc – genügsame Weltenbummlerin

Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt – vor allem der Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte, die heute vermutlich ausgestorben ist.

Die Cabernet Franc gehört zu den Rebsorten, die weltweit am häufigsten angebaut werden. Ihr Ursprung ist unklar, historisch lässt sie sich aber seit Jahrhunderten auf Frankreich, insbesondere auf die Bordeaux-Region zurückverfolgen. Im Bordeaux nimmt die Cabernet Franc 30-40% der Rotwein-Rebflächen ein, und hat insgesamt in Frankreich eine Anbaufläche von 37'500 Hektar. Neben Frankreich gibt es auch in Italien, Spanien, und Ungarn, Rebflächen der Cabernet Franc sowie in der neuen Welt, Russland, China und Kasachstan – diese Rebsorte lässt sich fast überall finden. Einer der Gründe dafür ist, dass die Cabernet Franc sehr genügsam hinsichtlich ihrer klimatischen Anforderungen ist. Zudem wird sie oftmals als «Rotwein-Sicherheit» kultiviert, falls die Rebsorte Cabernet Sauvignon nicht zur Reife gelangt.

 

40 Produkte