Weinonline.ch AG
Industriestrasse West 7
4613 Rickenbach
Schweiz
Tel. +41 62 296 93 46

Guido Brivio

 Guido Brivio gehört zu den besten Winzern des Ticino und erwarb aufbauend auf einer langjährigen Familientradition Ende der achtziger Jahre einen Weinhandelsbetrieb im „Sottoceneri“ in Mendrisio. Zuvor absolvierte er mit sanftem Nachdruck seiner Mutter eine Önologieausbildung in der weltberühmten Bordeaux-Region Sauternes, gefolgt mit einem Aufenthalt in Kalifornien, Sonoma Valley, wo er mit der unbekümmerten und experimentierfreudigen Arbeitsweise der amerikanischen Weinproduzenten Bekanntschaft machte. Zurück in Mendrisio war sein Ziel klar: eigene Weine zu kreieren, die sich von allen anderen im Tessin unterscheiden. Dass er nicht aus einer Familie von Tessiner Weinbauern kam, machte ihm den Anfang gleichzeitig schwer und leicht. Schwer, weil dem Lebensstil des in Bordeaux gewonnene Erfahrung seine Vorstellung von Weinen entsprach und ihm dies als Arroganz ausgelegt wurde. Leicht, weil ihn keine Tradition vor neuen Trends hinderte. Die Familie unterstütze ihn kräftig und 1988 konnte er mit dem Kauf einer Kellerei die Produktion starten und seine Ideen realisieren.

 Guido Brivio besitzt keine eigenen Rebberge sondern arbeitet mit Rebbauern zusammen, die ihm die Trauben liefern. Das können professionelle Anbauer sein oder Familien, die ein paar wenige Rebzeilen ihr Eigen nennen und liebevoll pflegen. Darunter gibt es jahrzehntealte Beziehungen und es versteht sich von selbst, dass nur qualitativ hochwertigstes Traubengut angenommen wird.

Brivio ist Präsident von Ticinowine und repräsentiert beide Komponenten des Wort-Hybriden, Ticino und Wine, gewissermassen die Spannweite zwischen seinen kleinen, in den Fuss des Monte Generoso erbauten Kellern, den traditionellen Cantine an der Via Vigno, und den zehn besten Restaurants von New York, auf deren Weinkarten er stolz seine Weine aufgeführt weiss. Das erste Informationsdefizit sieht Brivio immer noch innerhalb der Schweiz. "Wer eine Sache nicht kennt, kann sie nach aussen auch nicht vertreten". Ihm liegt es am Herzen, den Schweizern selbst die Schweizer Weine nahezubrigen und gegen die weitverbreitete Meinung aufzutreten, die Schweiz sei kein Weinland.

 Brivio liebt den Merlot. Doch er hatte auch den Mut, neue Wege zu gehen: So verwendet er auch andere Rebsorten, produziert Assemblagen und baut viele seiner Weine im Barrique aus - nicht nur Rotwein, sondern auch Weisswein. In all der Vielfalt von Guido Brivios Weinen spiegeln sich stets die Tessiner Reblandschaft und ihre Menschen: spannend, traditionsreich, modern und sympathisch!

Heute gehört Guido Brivio zum Kreis der erfolgreichsten Weinproduzenten der Schweiz. Seine Tropfen sind mittlerweile auch international bekannt und wurden bereits vielfach ausgezeichnet.

-