Weinonline.ch AG
Industriestrasse West 7
4613 Rickenbach
Schweiz
Tel. +41 62 296 93 46

Castello del Terriccio

Bevor Gian Annibale Rossi di Madalena Anfang der 90er-Jahre mit seinem Team aus Castello del Terriccio ein Weingut von Weltklasse machte, war Castellina Marittima nicht als traditionelles Weinbaugebiet bekannt.

Doch spätestens mit dem Jahrgang 1995 wurde klar, dass hier am nördlichen Rand der Maremma grosse Weine entstehen. Die Böden weisen eine grosse Ähnlichkeit mit Bolgheri auf, das keine 20 km entfernt liegt: Eine Mischung aus Sand der Küste und dem Gestein der Hügel; Roterde-Böden mit hohem Kupfer-, Eisen- und Magnesiumanteil und ein hervorragend für den Weinbau geeignetes Mikroklima. 

Gian Annibale Rossi erkannte früh, dass sich hier wertvolle Weine erzeugen lassen und er hatte schnell den Mann gefunden, der ihn auf seinem Vorhaben unterstützen sollte: Carlo Ferrini ist seit 1993 Önologe bei Castello del Terriccio und sicherlich massgeblich daran beteiligt, dass sich Weine wie der Lupicaia nicht länger hinter Sassicaia und Co. verstecken müssen. 

Der Fokus liegt ganz klar auf Qualität und den Anspruch, die besten Bordeaux Blends Italiens zu kreieren. Und dies gelingt dem Weingut auch Jahr für Jahr.

Die Weine überzeugen durch eine starke Persönlichkeit und tiefer Erdverbundenheit und erhalten weltweit hohe Auszeichnungen.

-